Die Liebestombola

Komödie in 3 Akten von Siegfried Heinrich

Zum Inhalt der Komödie:

Rita Winkelbauer, Pensionsbesitzerin und Frau des St. Huberter Bürgermeisters hat wegen der bevorstehenden Städtepartnerschaft mit Berlin eine Sitzung des Pfarrgemeinderats einberufen. Das Für und Wider wird so heftig diskutiert, dass es zum handfesten Streit kommt. Die Sitzung wird gerade noch rechtzeitig vertagt, denn soeben ist die Vorsitzende des Berliner Sittlichkeitsvereins, Frau Suppke, eingetroffen, um sich im Auftrag des Berliner Senats ein Bild über den St. Huberter Durchschnittsbürger hinsichtlich seiner Moral und guten Sitten zu machen. Rita hat, was ihre Familie anbelangt, keinerlei Bedenken. Doch weit gefehlt!

Ihr Mann und Bürgermeister, Peter, und dessen Freund und Zahnarzt, Toni, sind gerade von einer Dienstreise aus Berlin zurückgekehrt. Dort sollte Peter als St. Huberter Bürgermeister eine Rede im Berliner Rathaus halten. Doch Peter war "verhindert". Er hatte beim Besuch der Berliner Erotik-Messe den Hauptpreis gewonnen: "Ein heißes Wochenende mit Chantal". Kurz entschlossen springt Toni ein. Doch die beiden hatten nicht mit Frau Suppke gerechnet. Es bleibt ihnen nichts anderes übrig, als vor ihr die vertauschten Rollen beizubehalten. Turbulente Verwechslungen sind die Folge. Frau Suppkes Zahnbehandlung wird von Peter gerade noch gemeistert. Als aber dann Rita auch noch das Los der Erotik-Messe in die Hände bekommt und der "Hauptgewinn" persönlich auftaucht, scheint es für Peter kein Entrinnen mehr zu geben.

Besetzung:

Max Winkelbauer (Rentner, Vater von Peter) Franz'l Becker
Peter Winkelbauer (Bürgermeister von St. Hubert) Johannes Dicks
Rita Winkelbauer (dessen Ehefrau) Sabine Kranen
Maria Winkelbauer (deren Tochter) Miriam Terhoeven
Marion Stassner (Zimmermädchen) Irmgard Lemke (Licia Stickelbrock)
Dr. Toni Burger (Zahnarzt) Hartmut Reimer
Julia Burgau (dessen Ehefrau) Claudia Hiller
Tobias Burgau (deren Sohn) Josef Kranen
Else Geier (Nachbarin) Sabine Dicks
Ottilie Suppke (Vorsitzende Sittlichkeitsverein) Karin Balters
Otto von Geisenfeld (Leitender Kriminaldirektor) Theo Balters
Krawatten- Egon (Berliner Ganove) Jörg Terhoeven
Chantal (dessen Freundin) Claudia Stickelbrock

Sponsoren:

Wertmöbel Dahlmann GmbH (Möbel)

Dahlmann/ Self GmbH (Transportfahrzeug)

Gaststätte Poststuben/Zens (Verpflegung hinter der Bühne)

Volksbank Krefeld eG, Geschäftsstelle St. Hubert

Sparkasse Krefeld, Geschäftsstelle St. Hubert

Jürgen "Moses" Pankarz  (Layout der Eintrittskarte)

Werbedruck Jenkes 

 Schreibwaren Ludwig Driesch (Vorverkauf)

Malermeister Tim Flock

Schlosserei Heenen

Schreinerei Theis (Theke)

Pasch & Kruszona , Die Baufinanzierer (Programmblatt)

Schreinerei Rudi van Betteray (Bühnenteile)